Schwungvoller Start ins 2. Halbjahr

erstellt durch die Städt. Gesamtschule Rheda-Wiedenbrück

Gleich mehrfach Grund zur Freude hatten die Schülerinnen und Schüler an der Städtischen Gesamtschule.

Die Plaketten für die Auszeichnung „MINT - freundliche Schule“ sind angekommen! Die Vorsitzenden des Fördervereins und der Schulpflegschaft brachten sie nun für alle sichtbar im Foyer der Schule an.
Die Schule ist besonders stolz, weil sie diese besondere Auszeichnung nach nur einem Jahr ihres Bestehens erhalten hat. Alle Schülerinnen und Schüler erhalten über den Fachunterricht hinaus besondere Profilangebote im MINT Bereich. Davon konnten sich alle Schülerinnen und Schüler im MINT- und Forscherprofil überzeugen. Sie können seit diesem Halbjahr mit den gerade eingetroffenen Roberta-Kisten arbeiten.


Erweitert hat die Gesamtschule auch ihr Fremdsprachenangebot. Neben Englisch als erster Fremdsprache, Spanisch und Französisch können sprachenbegeisterte Schülerinnen und Schüler jetzt auch Italienisch wählen. Damit geht die Schule einen weiteren Schritt in Richtung Kompetenzzentrum für Sprachen.


Stolz sind auch die Sportler an der Schule. Die SchülerInnen der Profile Sport und Ernährung im Jahrgang 6 absolvierten erfolgreich einen Lehrgang zum Thema „Sport, Spaß und Spannung“. In Kooperation mit dem Kreissportbund Gütersloh lernten die Mädchen und Jungen in einem Sportcamp in der Sportschule Hachen sowie in der Schule die Planung und Durchführung von kooperativen Abenteuerspielen und Trendsportarten sowie theoretische Hintergründe zur Teamarbeit und zum gesunden Sport. Dafür erhielten sie nun aus der Hand ihrer Sportlehrer und der Schulleiterin Frau Kociszewska ihre Bescheinigungen.


Siegreich kehrten die Schwimmerinnen und Schwimmer des 6. Jahrgangs von den Kreismeisterschaften in Gütersloh zurück. Kreismeisterin im 50m Brustschwimmen und im 50m Freistil Jahrgang 2002 wurde Johanna Allegro Varchetta mit 46,62 bzw. 36,39 Sekunden. Bronze Jahrgang 2003 holte Marie Landwehrjohann in 50m Brustschwimmen, Amelie Brielmann erzielte Silber in der Disziplin 50m Freistil. Bei den Jungen Jahrgang 2003 wurde Martin Matuszak mit 48,59 Sekunden in der Disziplin 50m Freistiel Kreismeister, knapp vor dem
Zweiplatzierten Lennard Niles Herzog. Den 3. Platz holte hier Nico Peiler. Die Auszeichnungen für drei Kreismeistertitel, zwei Vizemeistertitel und zwei Drittplatzierungen überreichten die Sportlehrerinnen Katharina Sterzinger und Jennifer Kelp.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok