Warum Französisch?

  • Französisch ist weltweit Mutter- oder Amtssprache für 131 Millionen Menschen
  • 55 Länder zählen zur Gemeinschaft der französischsprachigen Länder (Frankophonie):
    • In Europa: Frankreich, Belgien, Monaco, Luxemburg, Schweiz
    • In Afrika: u.a. Algerien, Marokko, Tunesien
    • In Nordamerika: Quebec (Kanada), Louisiana und Maine (beide USA)
    • In Lateinamerika: u.a. Haiti, Französisch-Guyana
  • Französisch ist nach Deutsch die am meisten gesprochene Muttersprache in Europa
  • Französisch ist eine internationale Verkehrssprache: Eine der offiziellen Arbeits- und Konferenzsprachen in der EU und bei den UN
  • Französisch ist Sprache der Mode und der Gastronomie
  • Mit Französisch erschließt sich ein großes kulturelles Erbe in den Bereichen Literatur, Kunst, Musik, Theater und Philosophie
    Frankreich ist einer der wichtigsten Handelspartner Deutschlands auf europäischer Ebene

Schülerinnen und Schüler, die sich mit Französisch beschäftigen, lernen die französische Kultur und Lebensweise, die Leute und das Land und seine Geschichte kennen. Im Rahmen von Comenius-Projekten und Schulpartnerschaften können sie das Gelernte im direkten Austausch einem Praxistest unterziehen. Der Unterricht ist so angelegt, dass auch eine Vorbereitung auf die Erlangung des international anerkannten Sprachzertifikats DELF des Institut Francais erfolgt. Die Prüfung für das Zertifikat kann gegen Ende der Mittelstufe abgelegt werden. Ähnlich wie im Englischen stellen die Aussprache und die Rechtschreibung zunächst Hürden dar. Es gilt aber auch hier das Sprichwort „Übung macht den Meister", und wie bei allen anderen Fremdsprachen sind sorgfältiges Lernen und regelmäßiges Üben Pflicht. Was am Anfang schwierig erscheint, fällt im Laufe der Zeit zusehends leichter und macht Spaß.

Es lohnt sich!